einunddreißig: Heilige Familie

2017 liegt das Fest der Heiligen Familie am Silvestertag. Naturbedingt ist Familie derzeit auch eines meiner Themen. In diesem Jahr nutze ich den letzten Tag des Jahres ein Bild des Künstlers Jens Stoewhase zu zeigen. Es zeugt von Clichés und…

dreißig: Berliner Kirchenbauforum 2018

Kirchenbauforum Neben den Kirchenführungen gibt es an der Katholischen Akademie in Berlin auch Vorträge im Kirchenbauforum zu Themen rund um die Sakralarchitektur und ihre Geschichte. Ein spannendes Programm erwartet Interessierte stets an einem Montag um 18 Uhr. Der erste Termin…

neunundzwanzig: König David

König David Heute gedenkt die Kirche dem legendären König David. Im Neuen Testament wird Jesus in die Erblinie dieses Königs gestellt. Viele Geschichte und Bilder befassen sich mit dem jungen und alten Israeliten. Er gilt als Psalmensänger und ist auch…

achtundzwanzig: Kirchenführungsprogramm 2018

Neues Jahr neue Kirchenführungen Foto: Constantin Beyer, Grafik: Stefan Duda: Titelseite der Programmkarte zur Kirchenführungsreihe 2018 Hier nun das nächste Kirchenführungsprogramm: Vielleicht ist auch für Sie einmal Gelegenheit vorbei zu schauen.   ältere Kalendereinträge siebenundzwanzig: Kirchenführung Zum Guten Hirten 3.1.2018…

siebenundzwanzig: Kirchenführung Zum Guten Hirten 3.1.2018

  Vorschau Gerade ist Weihnachten halbwegs verdaut da schaut man schon wieder auf das kommende Jahr. Heute in einer Woche beginnt auch das Kirchenführungsjahr 2018. Berliner Sakralarchitektur, dabei steht Berlin für die Region des Erzbistums. So kommen neben Berliner katholischer…

sechsundzwanzig: Kirche im Stall – St. Agnes

Kirche im Stall Heute am zweiten Weihnachtstag feiert die Kirche auch die Heilige Agnes Phila (extern). Eine thailändische Nonne die 1940 als Märtyrerin starb, da sie nicht dem christlichen Glauben vor der Polizei abschwor. Eine Brücke um an eine heute nicht…

fünfundzwanzig: Weihnachten

Weihnachten: Erneut blicken alle in ein Kinderbett. Die Freude über das Kind steigt bei mir jedes Mal. Ich bin so dankbar, dass wir in jedem Jahr Neubeginn feiern können. Das hier gezeigte Bild von A. Höhn ist für mich ein Symbol…

vierundzwanzig: Weihnachtsbild aus Luckenwalde

Weihnachtsbild Theodor Nüttgens wurde 1875 in Aachen geboren und arbeitete von Berlin-Lichterfelde aus. 1939 schuf er die Ausmalung der Kirchenschiffdecke. Die Hintergründe sind mir noch unbekannt. Doch es ist ein eindrucksvolles Werk aus vier Hauptbildern der Lebensgeschichte Jesu.  Neben der…

dreiundzwanzig: Backsteinzelt in Luckenwalde

Backsteinzelt Das Thema Zelt im Kirchenbau ist vorrangig nach dem zweiten Weltkrieg thematisiert und umgesetzt worden. Doch finde ich abermals bei St. Joseph in Luckenwalde eine Dachkonstruktion, ein Backsteinzelt, die mich schon sehr an ein Zeltdach der Nachkriegszeit erinnert. Der…

zweiundzwanzig: Erlösungsbedürftig

Noch soll die Kirche St. Joseph in Luckenwalde Thema bleiben. Nachdem wir den Entwicklungen der Erbauungszeit Aufmerksamkeit geschenkt haben, wollen wir auch in den heutigen Zustand des Altarraums schauen, denn bis heute sind wir erlösungsbedürftig. Die Altäre heute Während die…

einundzwanzig: Der Backsteinhochaltar in Luckenwalde

Einleitung Im vergangenen Post (hier klicken) habe ich vorrangig den Backsteingiebel und seine Anleihen in der Geschichte am Beispiel der Pfarrkirche in Luckenwalde besprochen. Meine persönliche Lieblingsentdeckung bei St. Joseph in Luckenwalde ist jedoch eine Weiterentwicklung der mittelalterlichen Ziergiebel der…

zwanzig: Backsteingiebel und Luckenwalde

Backsteingiebel Wie bereits versprochen, kehre ich heute nach Luckenwalde zurück. Es geht um den Backsteingiebel der auch bei der 1914 geweihten Pfarrkirche St. Josef von Max Hasak auftritt. In der wissenschaftlichen Diskussion sind die Giebelseiten von Kirchen, ausgehend von den…

neunzehn: Gedächtnis Kirche

Gedächtnis Gedächtnis ist etwas, das bei uns oft zu kurz kommt. Doch das Gedenken sollte stets präsent sein. Heute am 19.12.2017 jährt sich das schreckliche Attentat vom Breitscheidplatz in der City Berlins. Heute wird der Ort wieder Thema sein, denn…

achtzehn: Lichtspiele in Luckenwalde

Luckenwalder Lichtspiele Lichtspiele vor einer wunderbaren Kirche im Erzbistum, sie steht in Luckenwalde. Dort errichtete Max Hasak 1906 die St.-Joseph-Kirche. Ein Bau, der meiner Einsicht nach ein Zeichen für den Aufbruch in der historistischen Architektur. Hasak formte mit großer Könnerschaft…

siebzehn: Egells Mannheimer Altar

Paul Egell (1691-1752) war Bildhauer und Stuckateur und zählt zu den bekanntesten Rokoko-Künstlern Deutschlands. 1880 erwarb Preußen große Teile des Altars der Mannheimer St.-Sebastian-Kirche. Dort war er zu einem unliebsamen altmodischen Relikt geworden. In den Bombennächten des Zweiten Weltkrieges wurde…

sechzehn: Ruth Schaumann

Ruth Schaumann Bei der Suche nach dem heutigen Beitrag stieß ich auf Ruth Schaumann (1899-1975). Die einst in katholischen Kreisen bekannte Schriftstellerin, Bildhauerin, Malerin und Graphikerin, war seit ihrem sechsten Lebensjahr taub. Ruth Schaumann schuf ein künstlerisches Gesamtwerk von tiefer…

fünfzehn: Nema (Ragnit) Ostpreußen

Hintergrund Eigentlich wollte ich nur ein historisches Bild einstellen – und dann kam ich zu Nema (deutsch: Ragnit). Einer kleinen Stadt im Bereich Kalingrads, es gehörte damals zum deutschen Bistum Ermland mit dem Bischofsitz in Frauenburg (heute Frombork in Ostpolen)….

vierzehn: Pius XI in Halle

Wie es dazu kommt, dass Papst Pius XI in der Kunstsammlung in Halle hängt ist mir noch nicht bekannt. Der u.a. der neuen Sachlichkeit verbundene Maler Christian Schad (1894-1982) fertigte diese Gemälde mit Einwilligung des Vatikans vom Pontifex an, es…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen