Über mich

Konstantin Manthey Selbstportrait 2018
Selbstportrait 2018, Foto: K. Manthey

Persönliches

Ich, Konstantin Manthey, wurde 1980 in Berlin-Pankow geboren, dort bin aufgewachsen und kirchlich sozialisiert. Nach dem Zivildienst und zwei Praktika, folgte das Studium der Katholischen Theologie und Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin. Die Abschlussarbeit befasste sich mit der Theologie mittelalterlicher Schatzkunst (Am Beispiel des Eilbertus-Tragaltars aus dem Welfenschafz). Studienbegleitend absolvierte ich diverse Praktika mit Tätigkeiten im Bereich Kunst, Kirche und Wissensmanagement. 2010 und 2011 war ich als Jugendbildungsreferent für das Erzbistum Hamburg in Mecklenburg tätig. Von 2012 bis 2015 erhielt ich ein Promotionsstipendium des Cusanuswerks. Das Thema des Promotionsprojekts lautet: Carl Kühn (1873-1942) – Kirchen für das junge Bistum Berlin, bei Prof. Dr. Freigang (FU Berlin). Welche ich im Frühjahr 2017 abgegeben und im Dezember 2017 erfolgreich verteidigen konnte. Deswegen gibt es dieses Blog.

Dienstliches

Begleitend war ich weiterhin im Bereich der Jugend- und Familienbildung tätig. Seit September 2015 arbeite ich an der Katholischen Akademie in Berlin, hier kann ich das Thema Kirchenbau weiter verfolgen und verschiedene Formate anbieten. Erfolgreich gibt es in der Regel an jedem ersten Mittwoch im Monat für normal um 18 Uhr eine Kirchenführung, weiterhin gibt es an der Akademie das Berliner Kirchenbauforum (seit 2017 Vorträge zum Thema und  im September 2018 eine Konferenz). Im April  2018 endete mit der feierlichen Zertifikatsübergabe die erste Kirchenführerausbildung (neuer Kurs für 2020 geplant).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen