Familienalbum – ein Bild von Carl Kühn

Nach einem spannenden Wochenende, an dem ich die Familie Kühn kennen lernen durfte, bleiben viele Eindrücke, Geschichten und diese Foto aus dem Familienalbum. Nach seiner Kriegsgefangenschaft in Ägypten verließ Carl Ernst Kühn Berlin für immer. Einige Fotos und ein Skizzenbuch des Vaters nahm er dabei mit.

Buddeln am Strand von Travemünde, o.J., (zw. 1929 und 1932), abgebildet v. l. n. r.:
Marianne Kühn (1919-1945), Carl Anton Kühn (1873-1942) und Carl Ernst Kühn (*1918)
Bildausschnitt; Q: Familienbesitz Kühn
(wieder: 30.12.2014)

Das gezeigte Bild stammt von einem Familienurlaub an der der Ostsee

Nach Aussage von Carl Ernst Kühn fuhr die Familie öfter an die Ostsee, was für Berliner nicht ungewöhnlich war. Anhand dieses Bildes kann davon ausgegangen werden, dass die früher hier veröffentlichten Bilder, wirklich Carl Anton Kühn, den ersten Berliner Diözesanbaurat zeigen.

Foto der Bauherren von Heilige Familie, veröffentlicht: 27.10.2012
Foto zur Grundsteinlegung in Buchholz 1937, veröffentlicht: 5.8.2012

Vielen Dank an die Familie für die zur Verfügungsstellung!

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.