Kategorie: Uncategorized

siebzehn: Egells Mannheimer Altar

Paul Egell (1691-1752) war Bildhauer und Stuckateur und zählt zu den bekanntesten Rokoko-Künstlern Deutschlands. 1880 erwarb Preußen große Teile des Altars der Mannheimer St.-Sebastian-Kirche. Dort war er zu einem unliebsamen altmodischen Relikt geworden. In den Bombennächten des Zweiten Weltkrieges wurde auch der Rokoko-Altar in starke…

Schaumann, Moderne, Kirchenkunst

sechzehn: Ruth Schaumann

Ruth Schaumann Bei der Suche nach dem heutigen Beitrag stieß ich auf Ruth Schaumann (1899-1975). Die einst in katholischen Kreisen bekannte Schriftstellerin, Bildhauerin, Malerin und Graphikerin, war seit ihrem sechsten Lebensjahr taub. Ruth Schaumann schuf ein künstlerisches Gesamtwerk von tiefer Religiosität. Im Erzbistum Berlin sind…

fünfzehn: Nema (Ragnit) Ostpreußen

Hintergrund Eigentlich wollte ich nur ein historisches Bild einstellen – und dann kam ich zu Nema (deutsch: Ragnit). Einer kleinen Stadt im Bereich Kalingrads, es gehörte damals zum deutschen Bistum Ermland mit dem Bischofsitz in Frauenburg (heute Frombork in Ostpolen). Dort war seit 1930 der…

vierzehn: Pius XI in Halle

Wie es dazu kommt, dass Papst Pius XI in der Kunstsammlung in Halle hängt ist mir noch nicht bekannt. Der u.a. der neuen Sachlichkeit verbundene Maler Christian Schad (1894-1982) fertigte diese Gemälde mit Einwilligung des Vatikans vom Pontifex an, es zählt zu einer Reihe realistischer…

dreizehn: Hinterhof

 Hinterhof… …ist ein Berliner Phänomen. Kirchen im Hinterhof oder in anderen Hofsituationen sind dies ebenfalls. Ein besonderes Beispiel ist die hochkarätige und bis heute gut erhaltene Kirche St. Adalbert in der Torstraße in Berlin-Mitte. 1934 wurde der Bau geweiht in einer Arbeitergegend. Heute tobt hier…

zwölf: Erlösung

Heute möchte ich nur ein Bild vorstellen. Konrad Witz, Werkstatt: Der Ratschluß der Erlösung (nach 1444), es befindet sich in der Gemäldegalerie Berlin SMB. Wunderbar auf Goldgrund wird die Heilsgeschichte in Ende und Anfang dargestellt. Adveniat regnuum tuum!   Andere Kalendereinträge elf: Jochen Klepper zehn:…

elf: Jochen Klepper

In Erinnerung an Jochen Klepper und seine Familie Das Leben ist voller Schicksale und doch begleitet und berührt mich seit meiner Jugend die Geschichte von Jochen Klepper und seiner Familie. Dabei stehen diese Menschen für mich immer auch im Zusammenhang mit einer Station ihres Lebens,…

Glaubenskirche, Berlin-Lichtenberg, Morgenlicht, Kopten, St. Antonius und St. Shenouda

zehn: ehemalige Glaubenskirche

Mitten in Lichtenberg Nahezu täglich passiere ich den Rodeliusplatz in Berlin-Lichtenberg. Eine aufgrund des Amtsgerichts und der ehemaligen Stasi-Zentrale durchaus bekannte und geschichtsträchtige Gegend. Ebenso interessant, dass hier die evangelische Gemeinde Lichtenberg unter ihrem damaligen Pfarrer Hoener eine große, zweite Kirche errichten ließ, da auch…

neun: Mönche am Tisch

Bei meinem Besuch in der Villa Oppenheim, dem Bezirksmuseum von Charlottenburg-Wilmersdorf kam ich auch durch die wunderbare Kunstsammlung. Dort viel meiner Begleiterin ein Gemälde des Malers und Bildhauers August Johann Holmberg (1851-1911) aus München. Es zeigt Mönche am Tisch. Der Maler scheint gerne Portraits und…