das münster, Heft 2/2014, Schwerpunkt: Die St. Hedwigs-Kathedrale in Berlin

Nun ist es endlich da, das Heft mit aktuellen Artikeln zur Baugeschichte der Berliner Kathedralkirche. Q: Verlag Schnell & Steiner, abrufbar unter:http://www.schnell-und-steiner.de/dzo/artikel/131/008/8305_131.jpg?t=1404250204 (Zugriff 8.7.2014) Hier ist ein Link zum Inhalt des Heftes. Es scheint ein guten Überblick zu bieten. Ein Beitrag…

St. Hedwig

Derzeit läuft der Countdown, am 30. Juni wird die Entscheidung im Wettbewerb erwartet. Ab dem 1. Juli sind in St. Hedwig und im Bernhard-Lichtenberg-Haus die Beiträge für einen Monat ausgestellt. Unbedingt hingehen! Derweil behelfen wir uns mit der Geschichte vor…

Fundstück St. Hedwig: Stilllegen oder …?

Passend zu den aktuellen Flyern mit Spendenaufruf zum Erhalt der Kathedrale, ein Plakat vermutlich aus den frühen 1950er Jahren. Damals war es anscheinend so schwierig, dass man mit der Stilllegung warb. Zum Glück müssen wir diese Sorge heutzutage nicht haben….

Zwischenstand Mai

Auch wenn es auf diesem Blog gerade ruhiger ist. Ich habe gut zu tun. Demnächst erscheint ein Artikel von mir über den Umbau der St.-Hedwigs-Kirche zur Kathedrale durch Clemens Holzmeister und Carl Kühn, 1930-1932. Die Arbeiten dafür haben Zeit in…

Stand Anfang April 2014

Derzeit verbessere ich meinen Überblick (Listen, Tabellen, Auswertungen) und die Struktur (Kapitel und Arbeitsweise). Desweiteren bearbeite ich gerade zwei Themenfelder, die in meine Arbeit eingegliedert werden sollen: Diasporakirchenbau, sich aus dem Vortrag am 22.3. ergebend und der Umbau der Hedwigskathedrale…

Aus dem Leben des ersten Diözesanbaurates 1

Wie bereits hier erwähnt, konnte ich dank viel Unterstützung den Sohn Carl Kühns kennenlernen. Der mittlerweile hochbetagte und sehr lebendige Carl Ernst Kühn, Jahrgang 1918, konnte einiges zum Umfeld berichten. So wusste er zu erzählen, dass sein Vater, den er…

Restauratoren-Bachelor-Thesen

Heute konnte ich den Colloquien zweier angehender Holzrestauratoren zuhören. Die beiden haben eine Bestandsaufnahme und eine Inventarisation einer Krippe aus der Hedwigskathedrale erstellt. Einige Figuren stammen aus dem 18. Jahrhundert und haben neapolitanischen Ursprung. Sehr spannend. Außerdem sind sie nach…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen