Kalenderblatt 21: St. Peter und Paul, nach dem Krieg

Noch einmal Eberswalde, das mit seiner spannenden Transformation der Außengestalt ein gutes Beispiel bietet für Kirchenwiederherstellung im Osten Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg. Sicherlich wurde der Turm der im letzten Kriegsjahr zerstörten Kirche (das Pfarrhaus ging ganz verloren) auch aus…

Kalenderblatt 20: St. Peter und Paul, bauzeitlich

Heute der Post von gestern, manchmal fehlt die Zeit: Hier sieht man nun die Kirche in Eberswalde. Auf der historischen Aufnahme ist auch das südliche Portal zu sehen mit dem Jesuskopf und einer Tür. Ebenso ist die markante Turmgestalt noch…

Kalenderblatt 19: Baudetail aus Eberswalde

Viele Kirchen im Erzbistum haben durch die Jahrzehnte unterschiedliche Umbauten erlebt. Ausschlaggebend war neben dem letzten Weltkrieg, auch die Vorgaben des Zweiten Vatikanischen Konzils aber sicher auch viele andere Gründe, wie zum Beispiel die sukzessive Ausstattung aufgrund geringer Geldmittel zur…

St. Theresia in Finow I: Vorgeschichte

Endlich habe ich es nach Eberswalde geschafft, um im heutigen Stadtteil Finow nach Unterlagen zu suchen. Hier steht nun in der Bahnhofstr. 5 eine kleine Kirche, die 1934 nach Plänen von Josef Bachem gebaut wurde. Ein interessanter Bau. Aber wie…

Weiterer Kühnentwurf entdeckt

Auch für die Kirche in Finow reichte Diözesanbaurat Kühn laut Chronik einen Entwurf ein. Umgesetzt wurde der Bau von Josef Bachem, nicht die erste Konkurrenz der Beiden. Ob Ähnlichkeiten zu Wilhelm Fahlbuschs St. Josef in Lindow (Mark) von 1931 zufällig…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen