Schlagwort: Vorpommern

Osterbild 2016

„…hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten…“ Noch einmal ein Fensterbild von Egbert Lammers aus St. Jakobus in Grimmen (hier geht es zum ganzen Bild von 2015). Wo der Künstler das Glaubensbekenntnis verbildlichte.  Bewundernswert ist, dass Lammers den Hinabstieg Jesu…

Triduum sacrum

Mit der Messe vom Letzten Abendmahl am Gründonnerstag beginnen die drei Heiligen Tage, die mit ihrer Liturgie und ihren Schrifttexten die Dramatik der Ostertheologie noch einmal bündeln. Wieder einmal zeige ich ein Fenster aus der St. Jakobus-Kapelle im Missionshaus Grimmen, Vorpommern. Es wurde von Carl…

Christkönig 2015

Mit dem heutigen Sonntag schließt sich der Jahreskreis. Bald beginnt die vorweihnachtliche Rüstzeit. Am nächsten Sonntag ist dann der 1. Advent. Allen Lesern einen schönen „letzten“ Sonntag im Kirchenjahr. Seit Dezember 1925 gibt es dieses Hochfest. Es entstand vermutlich mit Bezug zu den untergegangenen Monarchien…

Pfingsten

Herzlichen Glückwunsch Kirche! Und Ihnen liebe Leser: Geistreiche Pfingsten! Und wieder ein Bild von einem Fenster in St. Jakobus Grimmen, Vorpommern. Die Glasbilder stammen von Egbert Lammers und wurden von August Wagner, Berlin, 1941 angefertigt. Die Aussage ist deutlich, nach den Feuerzungen ist das Gericht…

Himmelfahrt

Allen Lesern und Leserinnen, einen schönen Himmelfahrtstag! Den Väter und Herren wünsche ich schöne Stunden. Dieses Mal wieder ein Bild von einem Fenster in St. Jakobus Grimmen, Vorpommern. Die Glasbilder stammen von Egbert Lammers und wurden von August Wagner, Berlin, 1941. Himmelfahrtsfenster aus St. Jakobus, Grimmen Foto:…

Frohe Ostern!

Liebe Leser, Frohe und gesegnete Ostern, Ihnen und Ihren Lieben! Diesmal mit einem Osterfenster – der Entwurf stammt von Egbert Lammers. Ausgeführt wurden diese Fenster von August Wagner, Berlin, 1941. Viele Kirche wurden noch in den frühen 1940er Jahren ausgestattet. Gerade in Berlin blieb davon…

Landpartie IV: Viereck (Vorpommern)

„Ich kam nach Viereck und kann euch versichern, dass ich noch nie in meinem Leben mehr Glaube und mehr Liebe zu unserer heiligen Religion und Kirche angetroffen.“  (Wilhelm Emmanuel von Ketteler, 1849, kurzzeitig Fürstbischöflicher Delegat, zitiert n.: Schwillus/ Brühe, 2009, S. 338) Ein Dorf, dessen Anlage…

Landpartie III: Blumenthal (Vorpommern)

So wie Hoppenwalde entstand ein Jahr zuvor, 1747, auf Geheiß Friedrichs des Großen die gemischt konfessionelle Siedlung Blumenthal. Neben einer evangelischen Kirche auf einer Art Anger, findet sich etwas abgelegen, gegenüber des Friedhofs die St. Stephanus-Kirche von 1908. Architekten waren die Herren Rogge und Milewski…

Landpartie II: Hoppenwalde (Vorpommern)

In der letzten Woche war auch Hoppenwalde auf dem Plan. Ein Straßendorf, Landluft und zentral steht eine katholische Kirche, unweit davon noch das Pfarrhaus und eine katholische Schule. 1748 kamen durch den preußischen König Friedrich II. acht katholische Familien hierher und siedelten sich an. Zuerst…