Osterbild 2016

„…hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten…“

Noch einmal ein Fensterbild von Egbert Lammers aus St. Jakobus in Grimmen (hier geht es zum ganzen Bild von 2015). Wo der Künstler das Glaubensbekenntnis verbildlichte. 
Bewundernswert ist, dass Lammers den Hinabstieg Jesu in das Totenreich mit der in der oströmischen Bildtradition besonders beliebten Befreiung der Toten vor seiner Auferstehung verbindet. Erst diese Verbildlichung erklärt die Höllenfahrt Jesu ganz. Bei den Befreiten handelt es sich um die Gerechten, die seit Adam im „limbus patrum“ (Vorhölle der Väter) auf die Erlösung durch Christus und die Einkehr in das Paradies warten (im Fensterbild ist oben links Limbus zu lesen). Nach seiner Kreuzigung stieg Jesus somit erst in die Hölle hinab. Bevor er auferstand.
beide Bilder sind Teil eines Fensters von Egbert Lammers,
aus dem Fensterwerk in Grimmen
Foto: K. Manthey, 2015
IHNEN ALLEN, LIEBE LESER 
GNADENREICHE FESTTAGE UND FROHE OSTERN 2016!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.