Kühn als Künstlerischer Leiter

Auch im Bereich der Großveranstaltungen war Kühn tätig.
Nun fand ich  den Nachweis, dass er die Bauten und Ausschmückungen beim
28. Märkischen Katholikentag im Stadion Grunewald gestaltet hat. Josef von Fielitz hatte die künstlerische Oberleitung.
Dieses Treffen war aufgrund der bevorstehenden Einsetzung des 1. Bischofs und der endgültigen Autonomie Berlins als Diözese besonders wichtig für die Katholiken aus der Region.

Titel des Programheftes,
Q: PfArch Heilige Familie Berlin-Lichterfelde

Dieses Großereignis soll von 50000 Menschen besucht worden sein. Im Zentrum stand ein 15 m hohes Kreuz, welches demnach von Kühn war.

Vermutl. Ein- oder Auszug zum 28. Märkischen Katholikentag,
Q: BArch, Bild 102-10030 / CC-BY-SA ( Fundort: s. unten)

„Der grosse märkische Katholikentag im Berliner Stadion! Der päpstliche Nuntius in Berlin, Monsignore Cesare Orsenigo, zelibrierte persönlich vor über 50tausend Menschen die heilige Messe. Der feierliche Zug, inmitten der päpstliche Nuntius Monsignore Cesare Orsenigo, bewegt sich durch das Stadion. Im Hintergrund der Altar mit dem 15 m hohen Kreuz.“

(Text auf dem Bild aus dem Bundesarchiv, zitiert nach: http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Bundesarchiv_Bild_102-10030,_Berlin,_M%C3%A4rkischer_Katholikentag_im_Stadion.jpg; Zugriff: 3.11.2014) 

Bereits vor längerem wurde bekannt, dass er auch 1935 bei der Einführung Konrad Graf von Preysings die Ausgestaltung erledigte (Link zum Artikel).

Please follow and like us:

Kommentar (1)

  1. Pinkback: Märkischer Katholikentag 1932 - Kirchenbauforschung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.