Loading

fünfzehn21: St. Hedwig vor 1930

St. Hedwig war vor der Umgestaltung zur Kathedrale durch Clemens Holzmeister und Carl Kühn ein Sammelsurium. Dort hatte sich einiges an Ausstattung über die Jahre hinweg angesammelt. Dabei war längst nicht alles von künstlerischer Qualität. Übrigens gibt es nur wenige Bilddokumente aus dieser Zeit. Vier farbige Ölskizzen sind bisher bekannt. Die geben trotz ihres pastösen Farbauftrages und der dadurch naturgemäß geringen Detailgenauigkeit einen wunderbaren, jedoch überblickhaften Eindruck von der (neu-)barocken Zentralkirche in Berlins Mitte. Gleichwohl sind Sie Zeugnisse der Farbigkeit im Inneren. In den Raumfassungen danach reduzierte man diese bunte Wirkung. In der erzbischöflichen Kanzlei befindet sich ein solches Ölbild. Es ist signiert mit „R. Lorenz“.

Seitenblick auf den Hochaltar, Ölskizze von R. Lorenz, um 1910 Foto: K. Manthey, 2021

Links zum Thema

Seite der Kathedrale: https://www.hedwigs-kathedrale.de/

Wenn Sie hier klicken finden Sie alle Beiträge zur Kathedrale auf Kirchenbauforschung

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen