Neues Kühn-Projekt: Regenwalde

Wie ich aus einem Brief ersehen konnte gab es Entwürfe von Carl Kühn für eine Kapelle in Regenwalde (Pommern). 1936 ging man davon aus, dass dort aus den gut 100 Katholiken bei ca. 8000 Bewohnern, eine größere Gemeinde wachsen können. War doch Regenwalde Kreisstadt und an der Bahnstrecke gelegen.
So kaufte man erst ein, dann ein zweites Grundstück und es wurde nach dem klar war, dass die beide angrenzenden Grundstücke keine Straße trennte ein neuer, vermutlich größerer Plan gemacht. Wohl auch durch Carl Kühn. Ob dies beide Grundstücke oder nur das „neue“ einbezog ist unklar, die Skizzen deuten die (alleinige) Nutzung des linken Gebietes an. Es zeigt sich also in den heute polnischen Gebieten des Bistums Berlin gibt es neues zu entdecken.

Karte der Grundstücke in Regenwalde, mit Bleistiftzeichnungen zum Kapellenstandort
Q: Archiv des Bonifatiuswerks, Mappe Breslau/ Berlin/ Stettin: Regenwalde

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.