Martin teilt den Mantel: Fensterbild in St. Martin Kaulsdorf

Mitten im Jahr der Barmherzigkeit bin ich nach Kaulsdorf gereist. Dort gibt es eine besondere, moderne Kirche im Ensemble mit weiteren Gemeindebauten von Josef Bachem (geweiht 1930).

Ansichtskarte der Kirche St. Martin, rechts sieht man das Pfarrhaus. Der vor dem Turm stehende Anbau, ist die Taufkapelle.
Q: Bezirksmuseum Marzahn-Hellersdorf
http://www.museum-digital.de/berlin/singleimage.php?imagenr=1478&inwi=1&w=1366&h=653

Diese ist wunderbar ausgestattet. In der ehemaligen Taufkapelle fand ich neben einem wirklich „spitzen“ Taufbecken, dessen Herkunft unbekannt ist,…

Das Taufbecken aus der Erbauungszeit, „eine sternförmig aufgefächerte Säule“

…ein wunderbares Fensterbild von Hannes Schulz-Tattenpach (1905-1953). Der Künstler firmierte später, vor allem in Leipzig, als Odo Tattenpach. Dieses Bildwerk zeigt den Patron der Kirche den Heiligen Martin von Tours, bei der wohl bekanntesten Legende des Heiligen, dem Mantelteilen. Übrigens auch eine der sieben leiblichen Werk der Barmherzigkeit, die Nackten zu kleiden.

Fensterbild (Ausschnitt) von Hannes Schulz-Tattenpach, 1930

Zur St.-Martin-Kirche gibt es viele spannende Geschichten. Doch davon später mehr…

Link zu einem weiteren Werk von Tattenpach (intern)
Link zu den Fenster in St. Martin, auf der Gemeindehomepage (extern)

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.