Bilderbogen: St. Joseph im Wedding – historische Bilder

St. Joseph Wedding

Neuromanisch unweit der SPD liegt St. Joseph im Wedding. Von Wilhelm Rincklake, seit 1896 Pater Ludgerus in Maria Laach, unter Mitarbeit von Wilhelm Frydag errichtet, wurde die Kirche in der Tradition der Beuroner Kunstschule ausgestaltet. Einer seit 1868 tätigen Werkstatt am Benediktinerkloster Beuron, gegründet von P. Disiderius Lenz.

Seit März 2018 ist klar, dass diese Kirche der Ersatzort für die Pontifikalliturgie des Erzbistums Berlin wird, bis zur Fertigstellung von St. Hedwig. Hier einige historische Impressionen aus meiner Bildersammlung.

 

St. Joseph Wedding

Historische Aussenansicht von St. Joseph, mit den bauzeitlichen hohen Pyramiddächern.

St. Joseph Wedding

Innenansicht St. Joseph, durch das Kirchenschiff

St. Joseph Wedding

St. Joseph, linkes Seitenschiff mit Seitenaltar

St. Joseph Wedding

Innenansicht der St.-Joseph-Kirche, Blick zum Altar

St. Joseph Wedding

Detail des Hauptaltarretabels von St. Joseph

St. Joseph Wedding

St. Joseph, rückwärtige Aussenansicht von der Wildenowstraße

 

Links (intern)

Neubarock im Hinterhof

Links (extern)

Wikipediaartikel zur Beuroner Schule

Wikipediaartikel über St. Joseph, Berlin-Wedding

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.