Schlagwort: St. Joseph

vierundzwanzig: Weihnachtsbild aus Luckenwalde

Weihnachtsbild Theodor Nüttgens wurde 1875 in Aachen geboren und arbeitete von Berlin-Lichterfelde aus. 1939 schuf er die Ausmalung der Kirchenschiffdecke. Die Hintergründe sind mir noch unbekannt. Doch es ist ein eindrucksvolles Werk aus vier Hauptbildern der Lebensgeschichte Jesu.  Neben der Himmelfahrt/ dem thronenden Christus, sind…

dreiundzwanzig: Backsteinzelt in Luckenwalde

Backsteinzelt Das Thema Zelt im Kirchenbau ist vorrangig nach dem zweiten Weltkrieg thematisiert und umgesetzt worden. Doch finde ich abermals bei St. Joseph in Luckenwalde eine Dachkonstruktion, ein Backsteinzelt, die mich schon sehr an ein Zeltdach der Nachkriegszeit erinnert. Der Stützen freie Zentralraum bietet einen…

zweiundzwanzig: Erlösungsbedürftig

Noch soll die Kirche St. Joseph in Luckenwalde Thema bleiben. Nachdem wir den Entwicklungen der Erbauungszeit Aufmerksamkeit geschenkt haben, wollen wir auch in den heutigen Zustand des Altarraums schauen, denn bis heute sind wir erlösungsbedürftig. Die Altäre heute Während die beiden Seitenaltäre in ihrer Bauform…

einundzwanzig: Der Backsteinhochaltar in Luckenwalde

Einleitung Im vergangenen Post (hier klicken) habe ich vorrangig den Backsteingiebel und seine Anleihen in der Geschichte am Beispiel der Pfarrkirche in Luckenwalde besprochen. Meine persönliche Lieblingsentdeckung bei St. Joseph in Luckenwalde ist jedoch eine Weiterentwicklung der mittelalterlichen Ziergiebel der monastischen Bauwerke: Der Backsteinhochaltar Vermutlich…

achtzehn: Lichtspiele in Luckenwalde

Luckenwalder Lichtspiele Lichtspiele vor einer wunderbaren Kirche im Erzbistum, sie steht in Luckenwalde. Dort errichtete Max Hasak 1906 die St.-Joseph-Kirche. Ein Bau, der meiner Einsicht nach ein Zeichen für den Aufbruch in der historistischen Architektur. Hasak formte mit großer Könnerschaft einen in die Moderne reichenden…

Vortrag X – Kirchenführung Werneuchen 2.8.17

Auch der August hat einen ersten Mittwoch. Dieses Mal darf ich eine kleine Perle der Zwischenkriegsmoderne präsentieren. Sie liegt idyllisch am Alten Friedhof, einer Parkanlage unweit des Bahnhofs der Kleinstadt. Die St.-Josef-Kirche in Werneuchen zeugt von großem Gestaltungswillen bei großer Sparsamkeit. Ein Sakralbaukunstwerk, das die…

Landpartie V: Gützkow (Vorpommern)

Von Greifswald aus entstand die Initiative die meist polnischen Landarbeiter, die in der Saison kamen zu pastorieren. Bereits 1908 lieferte der Greifswalder Architekt Josef K. Tietz Pläne für einen einfachen neugotischen Saalbau, damals noch außerhalb von Gützkow. Zum Einen war die Versorgung der Schnitter sicher…

Ein Besuch in Lindow (Mark)

Am vergangenen Dienstag konnte ich ins Pfarrarchiv nach Neuruppin reisen. Dort wollte ich den Bestand sichten und wegen der Lamellendachfrage für Lindow recherchieren. Dazu habe ich bisher nichts finden können jedoch dafür machte ich einen anderen Kühn-Fund (später mehr). Dankenswerterweise nahm mich ein Mitglied des…