Monat: Dezember 2016

Das erwartet sie 2017 (1) – Kirchenführungen

Seit 13 Jahren gibt es die Kirchenführungen. Seit 2016 finden die monatlichen Besichtigungen Berliner Kirchen unter dem Dach der Katholischen Akademie in Berlin e.V. statt. Die Vorbereitung liegt bei mir. Herzliche Einladung an einem der kostenfreien Abendtermine teilzunehmen. Als Auftakt wird die Marienkirche in Mitte…

Fest der Heiligen Familie

Heute ist das Fest der Heiligen Familie. Hier zeige ich eines der Chorfenster von St. Mauritius (erbaut von Max Hasak) in Berlin-Lichtenberg. Es handelt sich um ein Beispiel für frühzeitige Neuverglasung nach der Kriegsbeschädigung. Bereits 1945 konnten die Chorfenster neu hergestellt werden. Dabei hatte sich die…

Kalenderblatt 25: Kind da!

Nun ist das Kind geboren, hier nun unsere beiden Krippen und GESEGNETE WEIHNACHT!!! Die Krippe in Maria Regina Martyrum, Foto: Franke Bruns/ Karmel Berlin Q: http://gedenkkirche-berlin.de/wp-content/blogs.dir/1/files/die-krippe-der-gedenkkirche/weihnachtskrippe-006.jpg weitere Eindrücke der Krippen unter der Seite der Gedenkkirche Berlin (externer Link) Die Krippe von Heltzel in St. Mauritius,…

Kalenderblatt 24: Alle warten auf das Kind

Heute ist der Tag an dem die Ankunftserwartung den höchsten Spannungspunkt erreicht. Zwei ganz unterschiedliche Krippen des Berliner Künstlers Rudolf Heltzel die eine in St. Mauritius Lichtenberg die andere in Maria Regina Martyrum verdeutlichen dieses Warten. In der Gedenkkirche am Heckerdamm finden sich neben dem…

Kalenderblatt 21: St. Peter und Paul, nach dem Krieg

Noch einmal Eberswalde, das mit seiner spannenden Transformation der Außengestalt ein gutes Beispiel bietet für Kirchenwiederherstellung im Osten Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg. Sicherlich wurde der Turm der im letzten Kriegsjahr zerstörten Kirche (das Pfarrhaus ging ganz verloren) auch aus Kostengründen so einfach wiederhergestellt. So…

Kalenderblatt 19: Baudetail aus Eberswalde

Viele Kirchen im Erzbistum haben durch die Jahrzehnte unterschiedliche Umbauten erlebt. Ausschlaggebend war neben dem letzten Weltkrieg, auch die Vorgaben des Zweiten Vatikanischen Konzils aber sicher auch viele andere Gründe, wie zum Beispiel die sukzessive Ausstattung aufgrund geringer Geldmittel zur Kirchweihe usw. usf.. Hier nun…