Cosmas-Büstenreliquiar, KGM Berlin

6. Cosmas-Büstenreliquiar aus dem Welfenschatz

Heute zeige ich das Büstenreliquiar des Heiligen Cosmas. Das Stück ist aus Silber getrieben und teilvergoldet. Es entstand wohl in Niedersachen im 13. Jahrhundert. Die Katalognummer lautet W 29.  Oft hatte diese Form der sprechenden Reliquiare einen Holzkern, der mit den Wertmetallen ummantelt wurde. Gut möglich, dass es auch mehrere Reliquien außer denen des Namensgebers beinhaltete.

Weitere Kalenderblätter

5. Ehemaliger Friedhof Gotlindestraße

4. Ein Stich von St. Hedwig

3. Der Tod kommt zum Bischof

2. Kirchenführung Alt Heilige Familie, 5.12.18

1. Das Grab des Hl. Bonifatius

 

 

 

3 comments

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen