fünfundzwanzig: Weihnachten

Weihnachten: Erneut blicken alle in ein Kinderbett. Die Freude über das Kind steigt bei mir jedes Mal. Ich bin so dankbar, dass wir in jedem Jahr Neubeginn feiern können. Das hier gezeigte Bild von A. Höhn ist für mich ein Symbol der Freude einer Mutter über ihr Kind. Maria aus Nazareth hat sich bestimmt ebenso gefreut.

Maria, Jesuskind, Weihnachten

A. Höhn, Mutter mit Kind (Maria und Jesuskind), vermtl. zw. 1925 und 1945. Q: PfAR Herz Jesu Bernau, Repor: K. Manthey 2017.

Frohe Weihnacht!

vorherige Kalenderbeiträge

vierundzwanzig: Weihnachtsbild aus Luckenwalde

vierundzwanzig: Weihnachtsbild aus Luckenwalde

zweiundzwanzig: Erlösungsbedürftig

einundzwanzig: Der Backsteinhochaltar in Luckenwalde

zwanzig: Backsteingiebel und Luckenwalde

neunzehn: Gedächtnis Kirche

achtzehn: Lichtspiele in Luckenwalde

siebzehn: Egells Mannheimer Altar

sechzehn: Ruth Schaumann

fünfzehn: Nema (Ragnit) Ostpreußen

vierzehn: Pius XI in Halle

dreizehn: Hinterhof

zwölf: Erlösung

elf: Jochen Klepper

zehn: ehemalige Glaubenskirche

neun: Mönche am Tisch

acht: Maria Empfängnis (Nachtrag)

sieben: Engel

sechs: Heute Kirchenführung

fünf: Blick nach München

vier: Krippenausstellung

drei: letzte Kirchenführung 2017 am 6.12.2017

zwei: Herz-Jesu-Altar, Bernau

eins: STADT-LAND-KIRCHEN am 4.12.2017

 

 

Kommentare (3)

  1. Pinkback: sechsundzwanzig: Kirche im Stall - St. Agnes - Kirchenbauforschung

  2. Pinkback: siebenundzwanzig: Kirchenführung Zum Guten Hirten 3.1.2018 - Kirchenbauforschung

  3. Pinkback: achtundzwanzig: Kirchenführungsprogramm 2018 - Kirchenbauforschung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.